Donnerstag, 11. August 2022, 10:25 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 4. September 2007

Beiträge: 312

Wohnort: Stuttgart

1

Samstag, 16. April 2011, 15:40

Vordefinierter Einstieg mit NP möglich?

Hallo zusammen,

bei NP gibt man ja als Output meistens eine Wertänderung an. Ist es eigentlich möglich das ich im System einen festen Einstieg habe z.B. wenn sich zwei GD`s kreuzen. Nun möchte ich aber die Signalqualtität verbessern und die Vorgeschichte analysieren. Also als Input die letzten X Bars zum Beispiel. Ich möchte herausfinden ob es eine Perioden-Konstellation gibt, die dann bei Kreuzung der GD`s zu einem besseren Ergebnis kommen. Das mit den GD`s ist nur ein Beispiel.
Grüße aus dem Schwabenland
Arend

Bernd

Experte

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 4 063

Wohnort: Iringsweg

2

Dienstag, 19. April 2011, 14:03

Hallo Arend

Deinen Thread habe ich zwar früh gesehen, aber konnte mir keinen Reim darauf machen. Ich sah nix konkretes, worauf ich hätte antworten können, und hatte gehofft, dass andere User vielleicht verstehen könnten, worum es geht.

Da aber niemand geantwortet hat, wurde Deine Frage vielleicht nicht gut verstanden! Aufgrund Deiner bisherigen Postings wollte ich Dir also wenigstens dieses Feedback geben: ich kapier' nix was Du meinst.

1> es eigentlich möglich das ich im System einen festen Einstieg ...
... ich verstehe, dass Du im System Enter / Exit Bedingungen hast, das hat erstmal nix mit N+ zu tun, oder habe ich das schon falsch verstanden?

2> Nun möchte ich aber die Signalqualtität verbessern und die Vorgeschichte analysieren.
Unter der Annahme, dass ich bei 1 richtig geraten habe, brauchst Du jetzt erstmal eine Master/Slave Konfiguration, ...

3> Also als Input die letzten X Bars zum Beispiel.
... aber das hier passt wieder nicht zu dem Kenntniss-Stand, den ich Dir bezüglich Investox unterstelle; auf viel mehr als die Kapitalkurve oder (min. V6) einen Zusatz kannst Du ja nicht zugreifen und das dann ggf. als Input für ein N+ System im Slave verwursten.

4> Ich möchte herausfinden ob es eine Perioden-Konstellation gibt, die dann bei Kreuzung der GD`s zu einem besseren Ergebnis kommen.
Das wiederum klappt doch prima mit einem Robtest, wo brauchst Du da N+ dazu?

Also, mir bleibt völlig schleier, was Dein Ziel ist, und was überhaupt das Problem. Vielleicht geht es nicht nur mir so, und das Feedback auf Deine Frage ist desswegen so mager.

Kannst Du ein bissl mehr Butter bei die Fische tun? Wie soll das Konstrukt aussehen? Kannst Du Dein Wunsch System irgendwie näher beschreiben (Pseudo-Code wäre natürlich toll)? Soll der Input für N+ ein anderes System sein?, oder sollen es nur die GD's sein - und wie willst Du in diesem Fall den Input für diese Idee normalisieren?
Gruss
Bernd

Registrierungsdatum: 4. September 2007

Beiträge: 312

Wohnort: Stuttgart

3

Mittwoch, 20. April 2011, 12:35

Hallo Bernd,

vielen Dank für Deine Antwort und Deinen Hinweis.

Evt. bin ich auch aus NP schon so lange drausen das ich es nicht mehr kapiere :rolleyes:

Bernd Du hast es schon richitg verstanden. Und mein Kenntniss-Stand bei Investox ist OK (danke für die Blumen) aber bei NP eben nicht. Habe noch zu wenig damit gearbeitet. Ich dachte ja auch schon das mein Gedanke nicht funktioniert. Der Gedanke war das ich einen Einstieg habe z.B. das mit den GD`s. Diese Signale gefallen mir aber noch nicht. Jetzt möchte ich die Signalqualität verbessern, denn es könnte ja eine Vor-Konstellation (vor dem Cross) geben die eine höhere Signifikanz hat. Und da dachte ich, ob mir da NP nicht in irgendeiner Weise helfen könnte, egal wie (das mit den Bars war nur ein Beispiel). Verstehst Du was ich meine :S Von meinem Kenntniss-Stand würde ich sagen das es nicht geht, da NP ein mehr oder weniger eigenständiges Tool ist aber ich war mir eben nicht sicher. Das war einfach ein Gedanke.
Grüße aus dem Schwabenland
Arend

Bernd

Experte

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 4 063

Wohnort: Iringsweg

4

Mittwoch, 20. April 2011, 14:23

Hallo Arend

Jetzt möchte ich die Signalqualität verbessern, denn es könnte ja eine Vor-Konstellation (vor dem Cross) geben die eine höhere Signifikanz hat. Und da dachte ich, ob mir da NP nicht in irgendeiner Weise helfen könnte,

Prizipiell kann das schon gehen. Ein NN oder auch N+ verhält sich ja sehr sehr ähnlich, wie andere Indikatorn auch. Du könntest also Deine Signale erzeugen wie gehabt, und mit N+ einen Indikator aufsetzen, welcher das Signal bestätigen oder konterkarrieren würde.

Also, entweder programmierst Du einen "N+ Experten", der Dein Signal bestätigen soll und bindest den Experten ein:
<Deine GD Sachen>
and <Dein NPlus System>

.. oder Du machst es, wie im Buch "Rohstoffe und Financial Futures handeln" von George Kleinman im Kapitel 3 "Eine Teuflische Geschichte", und programmierst Dir einen oder zwei Deppen per N+, welche Dein Signal entweder nur ungültig machen
<Deine GD Sachen>
and NOT <Dein NPlus System>

.. oder gar umdrehen 8) Letzteres ging aber in der Geschichte vom George damals ziemlich schief am Ende mit einem Konkurs ;( Lag aber eher an einem Ausfall des Deppen (wegen Unfall), unglücklicherweise zeitgleich mit dem Ende des Silber Corner der Hunt's. Nun, ein N+ Depp würde jeden nicht wegen Krankheit schlapp machen ...
Gruss
Bernd

Registrierungsdatum: 4. September 2007

Beiträge: 312

Wohnort: Stuttgart

5

Mittwoch, 20. April 2011, 14:44

Hallo Bernd,

ja, das wäre ein Kompromiss. Das ich den Cross expliziet dem NP nicht übergeben kann oder speziell darauf trimmen kann, dachte ich mir schon.

Aber das NP als eigenständigen Indikator dann meinem System zu übergeben könnte echt eine Lösung sein. Das war der Gedankenstoß den ich brauchte und jetzt weis ich auch das der andere Weg nicht geht.

Damit kann ich jetzt mal weiter arbeiten. Das von Dir genannte Buch muss ich mir mal besorgen wenn da solche Sachen drin stehen.

Bernd, vielen Dank für Deine Hilfe :thumbsup:
Grüße aus dem Schwabenland
Arend

Bernd

Experte

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 4 063

Wohnort: Iringsweg

6

Mittwoch, 20. April 2011, 15:58

Hallo Arend

Es freut mich, wenn ich Dir eine Anregung geben konnte. Danke auch für Dein Feedback, das finde ich ebenfalls sehr wichtig!

Das Buch kann ich wirklich empfehlen, es ist auf meiner All-Time Besten-Liste, obwohl keine Neuerscheinung mehr. Wer sich gut auskennt mit Futures, Rohstoffen, den Unterschieden von Weizen an den verschieden Börsen, Butterfly Spreads, Kalender-Spreads usw. der bekommt doch eine Reihe von sehr netten Anekdoten, wie z.B. die oben erwähnte oder auch die Geschichte von der Stimme aus dem Grab (die sich leicht programmieren lässt mit Investox, aber ohne Modifikationen wohl nicht mehr funktioniert, aber das ist beim Darvas ja genau so), aus einem langen Handelsleben berichtet.

Wer in diesen Dinge eine Einführung benötigt, bekommt das natürlich als Haupt-Mahlzeit und hat m.E. darüber hinaus ebenfalls einen vergnüglichen und kurzweiligen Lese-Genuss. Das ist mehr, als viele Autoren im Bereich der Wissenvermittlung gemeinhin anbieten ..
Gruss
Bernd