Dienstag, 4. Oktober 2022, 21:32 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: INVESTOX-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chied

unregistriert

1

Mittwoch, 30. September 2009, 23:44

NeuroPlus Tool von Investox ist da!


nrwrules

unregistriert

2

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 02:16

Ja, das ist wirklich klasse. Vor allem die informative Seite und die bisherige Dokumentation vom NRCM unter http://www.neuroplus.nrcm.de/home/index.php
Stand aber aus schon unter Investox Serviceupdate 5.6.0 und Zusatztool Neuro Plus! :thumbsup:

Ich bin schon sehr auf konkrete Anwendungsmöglichkeiten, wie sie sich aus den "Übungslektionen" mit den Beispielprojekten von http://investox.de/Downloadseiten/NeuroP…lusProjekte.htm ergeben mögen, gespannt.

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

3

Montag, 5. Oktober 2009, 11:57

Hallo zusammen,

ich denke wir belassen das neue Tool im Forum "Neuronale Netze" und benötigen kein neues Forum! Seit ihr anderer Meinung?-dann raus damit! :) Das Tool ist zwar nicht direkt mit klassischen Neuronalen Netzen vergleichbar aber sehr "artverwandt"! Wer Fragen zu NeuroPlus hat oder zusätzliche Infos benötigt die über das bisher bereitgestellte Material (Tutorien,Videos ect.) hinausgehen, kann es gerne im Forum "Neuronale Netze" schreiben!

Insofern viel Erfolg mit NeuroPlus!
Happy Trading

aristophanes

unregistriert

4

Montag, 5. Oktober 2009, 19:53

NeuroPlus

Sehr geehrter Herr Knöpfel!



Das neue Tool für Investox ist Ihnen sehr gut gelungen.

Seit wenigen Stunden arbeite ich mit NeuroPlus und die Resultate lassen sich sehen.

Vielen Dank aus Wien

Georg

Investox

Administrator

Registrierungsdatum: 31. August 2002

Beiträge: 5 645

5

Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:10

Hallo,

danke für Ihr positive Feedback und natürlich auch für das zahlreich geschenkte Vertrauen in unser neues Tool.

Ich wünsche weiterhin viel Erfolg

Andreas Knöpfel

Tradeteufel1

unregistriert

6

Dienstag, 6. Oktober 2009, 18:31

Da tun sich für den interessierten IV-Anwender natürlich sofort weitere Fragen vor Kauf :
Besser/ vergleichbar mit ADMG? Ähnlichkeiten?
Tunlichst vorher Mehrkern-CPU erforderlich wie bei ADMG?
Als CD-Rom erhältlich oder nur als Download?

Bernd

Experte

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 4 063

Wohnort: Iringsweg

7

Dienstag, 6. Oktober 2009, 18:53

Hallo

Da tun sich für den interessierten IV-Anwender natürlich sofort weitere Fragen vor Kauf

Wie es aussieht, gibt es unterschiedliche Herangehensweisen :)

Also, ich habe es wie vorher schon neue Tools von Knöpfel Software einfach "blind" geordert, und bin vom Leistungsumfang der Zusatzs-Tools noch nie enttäuscht worden. Ich habe NeuroPlus! auch schon ein paar Tage da, aber frühestens Ende der Woche Zeit, es überhaupt anzuschauen.

NeuroPlus! Ist voll in Investox integriert, man muss nichts rumbasteln. Das finde ich erstmal das Wichtigste für den späteren Life Einsatz. Dann soll es sau schnell sein und der Algorithmus schneller als SVM, hört man.

Dann hat es einen Walk Forward. Usw. Für mich ein klarer Kauf für mehrere meiner Dongles, einfach so. Das Preis- Leistungsverhältnis geht nach dem, was ich auf der WebSeite gesehen habe, voll in Ordnung.
Gruss
Bernd

Tradeteufel1

unregistriert

8

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:04

Gutes, schnelles Feedback, danke dir. :)

aristophanes

unregistriert

9

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:14

Hallo!

Gerade spiele ich mit "Variablen Trimmer" und siehe her..Alte ...tote HS beginnen wieder zu leben..

mit ein paar Mausklick`s ...Einfach..Einfach fantastisch..Aber in der Tiefe des Tools ..tauche ich am Wochenende ein...



Grüße aus Wien

Bernd

Experte

Registrierungsdatum: 5. Juni 2005

Beiträge: 4 063

Wohnort: Iringsweg

10

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:40

Du machst mich sehr neugierig, davon habe ich eine sehr grosse Menge! Nichts jemals weggeworfen, vieles gesehen und nachprogrammiert, was lt. Fachliteratur gehen soll und es doch nicht gut tut!
und siehe her..Alte ...tote HS beginnen wieder zu leben..

Bisher habe ich mich immer damit getröstet, allein durch den Backtest solcher "Ideen" mit Investox viel Geld "gespart" zu haben. Könnte man der einen oder anderen Idee nun doch noch Leben einhauchen, na das wär mal was!
Gruss
Bernd

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

11

Dienstag, 6. Oktober 2009, 23:47

@Traderteufel

Man benötigt keine CD-Rom sondern lediglich die Freischaltung über den Dongel. Ein Mehrkernprozessor ist für lange Historien kein Fehler-gerade im Bezug auf den Variablen Trimmer! Neuro Classify,beispielsweise in Verbindung mit Hurst, und dem Variablen Trimmer und Zeitraumjustierung bieten dem "Optimierer" ganz neue Möglichkeiten Systeme zu entwickeln! Man muss nicht unbedingt ein Fan Neuronaler Netze sein um das Tool zu nutzen! NeurClassify und Neurale Prognose basieren auf unterschiedlichen Vorgehensweisen! In den beiden angehängten Grafiken habe ich in einem Beispielsystem mit einem Input (Intermarket) gearbeitet, der Rest wurde mit Hilfe der Zeitraumjustierung und dem Variablen Trimmer auf Basis NeuroClassify justiert! Das zweite Bild zeigt die Tiefe des Testzeitraums so wie die Kennzahlen incl. Slippage und Kosten
»Udo« hat folgende Bilder angehängt:
  • FDAX1.png
  • FDAX2.png
Happy Trading

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

12

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 00:28

Hingegen dem o.g. System setzt dieses System auf Autokorrelation die mit Hilfe des Variablen Trimmers feinsjustiert wird. Die Kernsuche fand mit der Zeitraumjustierung statt. Man sieht wie hoch der Einfluss des Zeitraums auf den Out of Sample Zeitraum ist. In dem Fall wurde ein Forward und Backward Zeitraum geprüft! Das heißt, es gibt zwei Testzeiträume wobei das gelbe Feld den Lernzeitraum umschließt! In der zweiten Grafik wurde der Zeitraum bis zum Anfang der Zeitreihe zurück geschoben!. So entwickelt man in der Regel in Bezug auf die Zeitraumauswahl. Das System lässt erheblich federn. Mit der Zeitraumjustierung (+ Inputs) sucht man quasi in der Vergangenheit nach "autokorrelativen" Mustern (wobei die Muster nicht unbedingt einen hohen Korrelationsgrad haben müssen!), die in die Zukunft projiziert werden. Das Ergebnis kann man im Testzeitraum ablesen!Die Feinjustierung erfolgt über den Variablen Trimmer und die Stablität kann,wie bisher auch im BrutForce Test geprüft werden!
»Udo« hat folgende Bilder angehängt:
  • FDAX3.png
  • FDAX4.png
Happy Trading

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

13

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 12:08

Hallo,

im Anschluss noch eine Variante aus der Sparte "klick Dich reich"..;) :D

Ich möchte damit noch einmal verdeutlichen wie bedeutungslos ellenlange Zeiträume sein können wenn man abgewandelte Algorithmen und Methoden nutzt! Das System wurde in ca. 30 Minuten ohne Hilfe des RB-Test zusammengeklickt und nicht detailliert optimiert und bearbeitet! Der Code ist dementsprechend simpel,von der "Stange" und relativ kurz. Die gelbe Fläche umrahmt den Lernzeitraum. In diesem Lernzeitraum befinden sich die wesentlichen Muster (Cluster) die der Algorithmus benötigt, um eine profitable Klassifizierung für den Testzeitraum zu finden. Die Umsetzung des Ergebnisses so wie die Einstellungen erfolgen im Chart so wie im Formeleditor realtime und sofort! Was sich viel Arbeit anhört ist auch für den Einsteiger und NN-Unerfahrenen jederzeit leicht umsetzbar. Man benötigt keine Hochschulreife und Expertenwissen in Sachen Mathematik und Statistik! Es sieht lt. Test so aus, als fänden die wegweisenden Populationen in Zeitraum xy statt. Dieser kann wenige Monate,aber auch 20 Jahre betragen! In der Grafik liegen links und rechts des Lernzeitraums zwei Testzeiträume,wobei der rechte Zeitraum unerheblich für das System ist. Allerdings zeigt es das die Cluster im Lernzeitraum besonders schwergewichtig sein müssen denn sonst würde zumindest ein Zeitraum nicht performen!

ANMERKUNG:Für diese Varianten liegen keinerlei Ergebnisse und Erkenntnisse im realen Zeitraum vor,denn dafür ist NeuroPlus zu kurz auf dem Markt. Alle Ergebnisse beziehen sich auf Lern-und (unbekannten)Testzeitraum!
»Udo« hat folgendes Bild angehängt:
  • FDAX-Forum.png
Happy Trading

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

14

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 12:49

Als Ergänzung zu oben noch "das Zeitraumwunder",was bei mir aber gleich mehrere Fragen hinsichtlich der bisherigen Erfahrungen bei der Einstellung für Zeiträume aufwirft...Der "Lernzeitraum" sind die beiden kleinen gelben Pfeile auf der X-Achse.....
»Udo« hat folgendes Bild angehängt:
  • za.png
Happy Trading

Frieder

unregistriert

15

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 13:06

Hi Udo,

ich möchte ja deine Euphorie nicht unnötig bremsen....

Neuro+ ist sicherlich ein tolles Tool und eine sinnvolle Erweiterung von IV, mit dem ich seit einer knappen Woche herumexperimentiere: vergleichbares konnte ich nicht im Ansatz bisher produzieren!

Aber auf Grund meiner Erfahrung mit tausender derartiger KKs würde ich tippen: zukunftssichtig das Ganze :whistling: ...in irgendeinem Aspekt!

Ich würde es mal in der Kategorie: "zu schön um wahr zu sein" abheften... und zurück auf NULL gehen... :thumbsup:

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

16

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 13:16

Hallo Frieder,

die Systeme basieren auf den gleichen Erkenntnissen wie die sonst üblichen: Lernzeitraum-Testzeitraum,Kennzahlen und Stabilitätsprüfung mittels BrutForce! Wie sollte man sonst anders Systeme entwickeln? Ein Feed Forward Test (der bei dieser Strategie zunächst unnötig erscheint)kann weitere Erkenntnisse liefern! Insofern sind es "ganz Normale Handelssysteme"- eben nur mit NeuroPlus entwickelt-und der Zeitraumadjustierung die es in der Form noch nicht anders wo gibt! Das ist bei der Vorgehensweise das Kernstück...
Happy Trading

Frieder

unregistriert

17

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 13:23

Hi Udo,
eine Rate von 31,7 Jahreprofit/DD im ooS-Zeitraum ist mir noch nicht untergekommen!

Lass das Ding mal im VB oder scharf laufen, dann weisst Du genaueres...

Ansonsten mache ich das auch gerne für Dich!!! ;)

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

18

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 13:33

Hallo Frieder,

das System basiert auf EOD Daten und ist im Grundstock ein Modellprojekt von Herrn Knöpfel. Bei EOD Daten ist eine Simulation nicht so toll! :) Des weiteren ist ein Stopp integriert und ansonsten ENTER-EXIT, mehr nicht. Der komplette Code basiert auf REF-1. Diese Performance wird durch Zeitraumverschiebung erzielt! Natürlich liefern andere Zeiträume teils auch das genaue Gegenteil aber das hat man auch,wenn man auf dem herkömmlichen Weg Systeme entwickelt!
Happy Trading

Frieder

unregistriert

19

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 13:34

Hi Udo,

darf ich fragen, welcher Stopp verwendet wird?

Registrierungsdatum: 30. August 2002

Beiträge: 8 155

Wohnort: Trade-Planet

20

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 13:39

Ja klaro-ein Intraday-Gewinn Stopp. In der unteren Grafik siehst Du die Abrechnungen im Backtest!
»Udo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stoppx.png
Happy Trading

Ähnliche Themen